Der Salesforce Summer ’13 Release – noch mehr Social

18. 07. 2013

Mit den neuen Funktionen des Summer ’13 Release ist es so einfach wie nie zuvor, eine Customer Company zu werden.

Wie bei jedem neuen Release hat PARX die anstehenden Änderungen und Verbesserungen betrachtet und gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten und spannendsten Punkte.

von Katharina Hornschuch, Consultant bei PARX

NEU: Salesforce-Communities

Mit Communities bringt Sie Salesforce der sogenannten Customer Company einen Schritt näher. Salesforce-Communities sind mit Branding versehene (öffentliche oder private) Bereiche, in denen Ihre Mitarbeitenden, Kunden und Partner miteinander in Verbindung treten können.

Communities werden die aktuellen Salesforce-Portale ablösen. Auf Communities können Sie jedoch, anders als auf Portale, aus Ihrer Salesforce-Organisation heraus direkt, durch schlichten Wechsel der Bildschirme über ein Dropdown-Menü zugreifen.

Was geschieht nun mit den früheren Portal-Versionen? Mit dem Summer ’13 Release sind die Partner und Customer Portale für Organisationen, die diese zurzeit nicht nutzen, nicht länger verfügbar. Organisationen, die bereits Portale nutzen, haben weiterhin vollen Zugriff auf ihre Portale und können sie entweder beibehalten oder den Wechsel zu Communities anmelden.

Für Communities gibt es zwei verschiedene Arten von Lizenzen: die Customer Community und die Partner Community.

Chatter

Mit Chatter Themen können Sie Ihren Chatter Feed strukturierter gestalten. Personen und Gruppen mit ähnlichen Interessen können erkannt und durch Hinzufügen desselben Themas miteinander vernetzt werden.

Neuerdings können Themen jederzeit – und zu jedem sichtbaren Post – und einzelne Posts können zu mehreren Themen hinzugefügt werden. Auf Themenseiten finden sich kurze Beschreibungen der Themen und alle Posts, die in einem Feed mit diesem Thema markiert wurden.

Nach Einführung des neuen Release werden alle zurzeit von bestehenden Organisationen genutzten #Hashtag-Themen auf die neuen Chatter-Themen umgestellt und mit ihnen zusammengeführt.

Salesforce ermöglicht auch Berichte zu Themen. Damit können Sie nachverfolgen, wie Themen innerhalb Ihrer Organisation (und Ihrer Communities) genutzt werden.

Mit dem letzten Spring ’13 Release wurden die Chatter-Aufgaben eingeführt. Mit dem neuen Summer ’13 Release wurde der Chatter Publisher jedoch noch weiter verbessert. Mit Publisher-Aktionen können Sie Aktionen festlegen und erstellen und sie zum Publisher auf der Startseite, der Chatter-Registerkarte und dem Chatter-Abschnitt auf Datensatz-Detailseiten hinzufügen. Erstellaktionen ermöglichen Ihnen das Erstellen von Datensätzen direkt im Chatter-Feed. Benutzerdefinierte Aktionen sind Visualforce-Seiten mit von Ihnen definierten Aktionen.

Mit der Ablösung von Answers durch Chatter Answers besteht die letzte Chatter-Verbesserung in der Verknüpfung von Kundenvorgängen, Fragen, Antworten und Knowledge-Artikeln für alle Sales und Service Cloud-Organisationen.

Sales Cloud

Der Summer ’13 Release ermöglicht neben Umsatzprognosen auch Mengenprognosen. Während Umsatzprognosen auf Grundlage der Betragsfelder der Opportunities erstellt werden, basieren Mengenprognosen auf den Mengenfeldern der Opportunities. Organisationen können sowohl Umsatz- als auch Mengenprognosen oder auch beide Prognosevarianten nutzen.

Ab dem Summer ’13 Release können Sie mit Opportunity-Aufteilungen Zuschreibungen zwischen Mitgliedern eines Opportunity-Teams, einschliesslich Ihrer Partner, aufteilen. So können die Beiträge der einzelnen Vertriebsmitarbeitenden in Prognosen, Quoten und Pipeline-Berichten wiedergegeben werden.

Die Sales Cloud wurde auch im Bereich der Preisbücher (einfach zugänglich und individuell anpassbar) und des seitlichen Salesforce-Bereichs in Outlook weiter verbessert. Hier ist es nun möglich, E-Mails (mit der Shared Activities-Funktion) zu mehreren Kontakten hinzuzufügen, nach E-Mails zu suchen und sie einem Datensatz, der Aktivitäten in Salesforce erlaubt, hinzuzufügen und Kundenvorgänge zu sehen, die mit Ihren Outlook-Kontakten in Verbindung stehen.

Analysen

Der Summer ’13 Release bringt für die Analysefunktionen gleich mehrere Verbesserungen mit sich. Eine Funktion, um die Nutzer auf der IdeaExchange-Plattform gebeten hatten, ist die Möglichkeit, Berichts- und Dashboard-Ordner nicht nur mit Rollen und Gruppen, sondern direkt mit Nutzern zu teilen. Ausserdem bietet die Erweiterte Freigabe für Berichts- und Dashboard-Ordner drei verschiedene Freigabearten: Betrachter, Editor und Manager.

Auch für Dashboards gibt es Verbesserungen. Die neuen Festen Dashboard-Filter behalten Ihre letzten Filtereinstellungen bei und das Dashboard filtert die Daten immer entsprechend der letzten Ansicht des Nutzers.

Benutzeroberfläche für Setup

Als allgemeine Verbesserung hat Salesforce die Benutzeroberfläche im Setup überarbeitet und verbessert. Sie ist jetzt über einen gesonderten „Setup”-Link erreichbar und in fünf Kategorien eingeteilt: Verwalten, Build, Bereitstellen, Überwachen und Checkout.

Connect für Lotus Notes eingestellt

Neben Verbesserungen und neuen Funktionen wird mit dem Summer ’13 Release jedoch auch eine Funktion eingestellt. Nach Einführung des Release sind weder Connect für Lotus Notes noch der dazugehörige Kundendienst verfügbar.

Insgesamt steigert der Summer ’13 Release die sozialen Interaktionsmöglichkeiten von Salesforce sogar noch mehr als die vorherigen drei Releases. Die Einführung von Communities schafft ein vollkommen neues Erlebnis der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und ihren Kunden und Partnern.